Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Kassel

Postgraduales Studienprogramm: Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (KJB)

Thema Postgraduales Studienprogramm: Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (KJB) freigegeben
Inhalt/Beschreibung

"Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen" ist ein postgraduales, berufsbegleitendes Studienprogramm (meist Dienstagabend und am Wochenende, d. h. Freitagabend und Samstag) über die Dauer von zwei Jahren (4 Semestern). Es dient der beruflichen Weiterqualifizierung von PädagogInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen u.ä. Berufsgruppen und schließt mit einem Zertifikat ab. Die Beratung von Kindern und Jugendlichen ist ein praktisches Anwendungsgebiet der Psychoanalyse. Psychische Störungen und Konflikte werden als Ausdruck lebensgeschichtlich eingeprägter, unbewusster Konflikte verstanden. Im Rahmen von Prävention hilft psychoanalytische Beratung als eigenständiger, zumeist zeitlich begrenzter Prozess bei der Bewältigung von Entwicklungskonflikten und damit verbundenen psychischen Auffälligkeiten, bevor es zu einer Verfestigung der Symptomatik, Verinnerlichung der Konflikte und Manifestation einer psychischen Erkrankung kommt. Bei bestehenden psychischen Erkrankungen kann psychoanalytische Beratung als niedrigschwelliges Behandlungsangebot einen ersten Schritt zum Aufbau einer Motivation für eine Therapie darstellen.In der Rehabilitation begleitet die psychoanalytische Beratung die Betroffenen nach abgeschlossener Behandlung auf dem Weg zur Reintegration in das alltägliche Leben.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Das Studienprogramm qualifiziert insbesondere für verantwortliche Tätigkeiten in Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe, Familienhilfe, Sozialhilfe, Schulen und Beratungsinstitutionen für Erwachsene. Bei weiterführendem Interesse kann es als Einstieg in eine anschließende Ausbildung zum Analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten genutzt werden. Mit dem Studienprogramm können Berufstätige im Bereich der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihre Beratungskompetenz psychoanalytisch fundieren und in den beschriebenen Anwendungsgebieten bei entsprechender Praxiserfahrung einsetzen. Die beraterische Kompetenz, mit der damit untrennbar verbundenen selbstreflexiven Kompetenz, stellt eine zentrale professionelle Kompetenz für alle pädagogischen und sozialen Berufe dar.

Themenbereich Umgang mit Konflikten und Problemen, Gewaltprävention
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Ausbilder/innen in Studienseminaren, Lehrkräfte, Schulpsychologen/innen
Schulform(en) Alle Schulformen, Gymnasium, Integrierte Gesamtschule
Veranstaltungsart
Bildungsregion Bildungsregion Kassel
Anbieter/Veranstalter
Netzwerk Psychoanalyse der Universität Kassel
Ute Ochtendung, Nora Hettich
Nora-Platiel-Straße 5
34109 Kassel
Fon: +49 561 804-3610, +49 561 804-7451 
Fax: +49 561 804-3691 
E-Mail: kjp@uni-kassel.de
Hinweis(e) Bitte beachten Sie, dass Sie vor Ihrer Anmeldung im Portal ein Auswahlverfahren bei der Universität Kassel durchlaufen müssen. Das notwendige Bewerbungsformular und weitere Inforamtionen finden Sie unter: https://www.uni-kassel.de/go/kjb oder » www.zfp-kassel.deBewerbungsschluss bei der Universität Kassel: 30.06.2017"Psychoanalytische Beratung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen" ist ein postgraduales, berufsbegleitendes Studienprogramm über die Dauer von zwei Jahren (4 Semestern). Es dient der beruflichen Weiterqualifizierung von PädagogInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen u.ä. Berufsgruppen und schließt mit einem Zertifikat ab. Veranstalter: Fachgebiet für Psychoanalyse und Fachgebiet für Soziale Therapie des Fachbereichs 01 (Humanwissenschaft) der Universität Kassel in Kooperation mit dem Alexander-Mitscherlich-Institut in Kassel, dem Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie (DPG/VAKJP) Kassel und UniKims.Kosten: 390,- Euro pro Sem., zuzügl. ca. 200,- Euro pro Sem. für die Balintgruppe.Zeiten: pro Semester: 10 x dienstags von 18:00-21:15 Uhr und pro Semester: 2 Wochenendseminare (freitags abends und samstags).
Leitung Prof. Dr. Dr. Rolf-Peter Warsitz
Dauer in Halbtagen 64
Zeitraum 03.10.2017 18:00 bis 30.09.2019 18:00
Kosten 2360.00€
Ort Universität Kassel
Veranstaltungsnummer 0168814501
Interne Veranstaltungsnummer 6

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0168814501) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.