Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Kassel

Textilgestaltung. kunsthandwerkliche Stoffgestaltung am Beispiel traditioneller Textiltechniken asiatischer Kulturen: Plangi, Leheria, Mothara, Tritik

Thema Textilgestaltung. kunsthandwerkliche Stoffgestaltung am Beispiel traditioneller Textiltechniken asiatischer Kulturen: Plangi, Leheria, Mothara, Tritik freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Zunächst ein bisschen Theorie: Ursprung und Vorkommen der traditionellen Reservetechniken und Arbeiten von Textilkünstlern als Vertreter der Plangi-, Tritik- und Leheriatechnik werden vorgestellt. Motivwahl, Anordnungen, Farben und Formen werden hinsichtlich der angewandten Techniken am Beispiel von Werkabbildungen und Musterentwürfen erarbeitet und analysiert.Plangi, Tritik, Leheria und Mothara sind traditionellle handwerkliche Reservetechniken für Stoffmuster und haben ihre eigenen Gestaltungsprinzipien. Das Grundgewebe wird nach einem Plan oder frei bearbeitet: Es werden bestimmte Stoffpartien wahllos oder in einer geplanten Anordnung entweder mit Garn abgebunden oder vernäht, oder bestimmte Partien werden mit Zwingen gepresst, oder der ganze Stoff wird gewickelt. Diese reservierten Stellen sind somit vor der Farbe im anschließenden Farbbad geschützt und werden nach Herausnahme aus dem Färbebad von ihrer Umwicklung befreit. Sie zeigen vage Formen von Kreisen, Ovalen, Rechtecken, die in ihrer Ursprungsfarbe verblieben sind, und die, in einer Vielzahl angeordnet, Tier- oder Pflanzenmotive darstellen.Dann der praktische Teil: Die verschiedenen Techniken werden vorgeführt und erklärt. Die Teilnehmerinnen können an Lernstationen ihre eigenen Vorlagen in der jeweiligen Technik umsetzen oder frei ausprobieren. Es wird gewickelt, genäht, gebunden, mit Hilfsmitteln wie Erbsen, Bohnen, Murmeln gearbeitet und anschließend gefärbt. Viele kleine Arbeitsproben sollen für ihre eigenen Unterlagen entstehen, es kann aber auch ein Einzelwerk hergestellt werden. Zudem erhalten Sie eine Broschüre mit Anleitungen, Hinweisen zu Materialien und beispielhaften Abbildungen.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Traditionelle, kunsthandwerkliche Gestaltungstechniken anderer KulturkreiseMotive, Formen, Farben anderer Kulturkreise, hier AsienFörderung der FeinmotorikFörderung von Farb- und FormwempfindenFärbetechnikenErzeugung von Mischfarben durch ÜberfärbenGestaltungsprinzipien für ReservetechnikenEntwerfen einfacher Muster nach Gestaltungsprinzipien von Plangi, Tritik, Leheria, MotharaWickel- und Nähtechniken, um Stoffflächen zu kaschieren.

Themenbereich Weiterentwicklung des Fachwissens, Didaktik und Methodik der Fächer, kompetenzorientierter Unterricht, Bildungsstandards
Fächer/Berufsfelder BF Textiltechnik/Bekleidung, Kunst, Werken/Textiles Gestalten
Zielgruppe(n) Lehrkräfte
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Kurs
Bildungsregion Bildungsregion Kassel
Anbieter/Veranstalter
Beerbohm, Gudrun

Immenhuette 10
59929 Brilon
Fon: 02961 9119989 
Fax:  
E-Mail: gudrun.beerbohm@gmx.de
Leitung gudrun beerbohm
Dozentinnen/Dozenten gudrun beerbohm
Dauer in Halbtagen 2
Abrufangebot Dieses Angebot kann von den Schulen beim Ansprechpartner abgerufen werden.
Kosten 130.00€
Ort Kassel
Veranstaltungsnummer 0158224401
Interne Veranstaltungsnummer 01582244